Über uns

Auf der Höhe zwischen Burg Rabeneck und Burg Rabenstein in Eichenbirkig liegt Gut Schönhof.

Der Mittelpunkt –die alte Hofstelle mit dem ehemaligen Wohnstallgebäude – stammt aus dem Jahre 1716. Seit 1977 hat das Gut einen neuen Eigentümer, das Sozialwerk der Johannischen Kirche (KdöR).

Schon bald begann auf dem weitläufigen Gelände der Aufbau moderner landwirtschaftlicher Anlagen mit dem Ziel einer konsequenten ökologischen Bewirtschaftung. Denn hier sollten Nahrungsmittel auf natürliche Weise entstehen, wie z.B. aus Rindern und Schweinen appetitliche Fleisch- und Wurstwaren.

Seit 1988 können Sie in dem unter Denkmalschutz stehenden Gutshaus schlemmen oder eine deftige Brotzeit zu sich nehmen. Heute gehören zu Gut Schönhof auch eine eigene Metzgerei, Backstube und ein Hofladen, der Ihnen die Produkte bietet, die hier voll Sorgfalt und Verantwortung hergestellt werden.
Und weil viele unserer Gäste nicht nur gut essen und trinken, sondern auch richtig feiern möchten, gibt es eine Hochzeitsscheune und zum Übernachten Apartments und ein uriges Heuhotel.